Sneaker-Zimmer.de | Sneaker City Guide – Berlin
18362
page,page-id-18362,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Sneaker City Guide – Berlin

Willlkommen in unserem Sneaker City Guide

für Berlin

Man liebt oder hasst Berlin. Ein Dazwischen kann es eigentlich nicht geben. Wir besuchen immer gerne die Hauptstadt und unsere Freunde bei Overkill, Stores wie Firmament und Soto sowie die vielen Fashion- und Food-Geheimtipps. Berlin ist so bunt und vielfältig wie keine andere deutsche Großstadt – aber auch manchmal chaotisch, rau und ungemütlich. Hier hatten wir die wohl aufregendste Taxifahrt unseres Lebens und unseren persönlichen Gin Tonic-Weltrekord. An letzteren können wir uns aber nur noch in Bruchstücken erinnern. Mehr über Berlin und unsere Favoriten zwischen Mitte, Prenzlauer Berg und Kreuzberg erfahrt Ihr in unseren Reiseberichten.

Stores
  • Overkill + Wmns

    Köpenicker Str. 195A, 10997 Berlin, Deutschland

  • BQL

    Kastanienallee 75, 10435 Berlin, Deutschland

  • Wood Wood

    Rochstraße 3, 10178 Berlin, Deutschland

  • Solebox

    Nürnberger Straße 16, 10789 Berlin

  • Voostore

    Voostore Oranienstraße 24, 10999 Berlin Germany

  • Civilist

    Brunnenstraße 13, 10119 Berlin Germany

Stadtplan
Stories
miEQT-Launch in Berlin – Von Classic bis Premium

miEQT-Launch in Berlin – Von Classic bis Premium

adidas hatte am Freitag zum Start des miEQT-Customization-Programms nach Berlin eingeladen. Das Launch-Event im adidas Originals-Store in Berlin Mitte war ein entspanntes Event, bei dem wir unsere eigenen EQT-Designs ausprobieren, bauen, verwerfen und schließlich abschicken durften. So schwer wir uns mit der Entscheidungsfindung in solchen Dingen tun – lieber Mesh oder doch Wildleder, Gumsohle oder weiße Sohle, Premium oder Classic? –, war das einfacher als gesagt. Zur Stärkung gab es später dann noch original Berliner Currywurst…weiter
Bright, Seek & more

Bright, Seek & more

Zum Release der ersten beiden Länder-Packs Frankreich und Italien schauten wir bei Wood Wood vorbei – mehr dazu später. Ansonsten hatte die auf Designer-Fashion ausgelegte Seek für uns eher wenig zu bieten. BBC und Gourmet waren auch vor Ort, wobei Gourmet sehr farbenreiche, auffällig gemusterte CWs zeigte. Stop Nr. 3 war dann die eher auf Streetwear spezialisierte Bright, wo Puma gleich mehrere starke Releases präsentierte. Sehr limitiert werden drei neue, mit Cork verarbeitete Blaze-CWs sein. Diese sollten Anfang 2014 nur zu wenigen Händlern wie TGWO und Solebox kommen. weiter…
Survival Guide für Berlin
Welche Stores klappert Ihr ab?

Welche Stores klappert Ihr ab?

Zuerst geht es meist in die Torstraße zu No.74, Soto und Firmament. Dann schauen wir uns ebenfalls in Mitte bei Wood Wood (hier stehen oft noch anderswo ausverkaufte Releases) und im adidas Originals-Store um. Für Denim-Liebhaber ist der Edwin-Store gleich um die Ecke ein Pflichtbesuch. In Kreuzberg besuchen wir den Voo Store und Overkill und am Ku’damm schließlich Solebox. Im Prenzlauer Berg führt kein Weg am Vintage-/Second Hand-Paradies Pauls Boutique vorbei.

Wie sehen Eure weiteren Food-Tips aus?

Wie sehen Eure weiteren Food-Tips aus?

Hausmannskost beim „Zum Schusterjungen“, wo man sich im gentrifizierten Prenzlauer Berg fast wie in einer Zeitmaschine vorkommt. Großartiges Essen (Österreichisch inklusive Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn) gibt es auch im „Restaurant Jolesch“ in Kreuzberg. In der „Fleischerei Berlin“ in Mitte isst man nicht weniger lecker. Das beste Frühstück hatten wir bislang im „Café Entweder Oder“ in der Oderberger Straße und bei „Anna Blume“. Kuchen- und Kaffee-Liebhaber gehen gleich gegenüber ins „Sowohl als Auch“. Einen tollen Burger gibt es beim „Burgermeister“ in Kreuzberg sowie beim „Burgeramt“ am Boxhagener Platz. So richtiges Kiez-Flair bietet die „Fleischerei Domke“ in Friedrichshain.

Wo und Wie wohnt Ihr in Berlin?

Wo und Wie wohnt Ihr in Berlin?

Früher haben wir uns über Airbnb gerne ein Appartement gesucht, doch inzwischen hat man von Seiten der Berliner Politik der Kurzzeitvermietung einen Riegel vorgeschoben. Wirklich schade. Immerhin gibt es in der Stadt gleich acht Motel Ones. Diese bieten saubere, modern eingerichtete Zimmer und einen problemlosen Checkin/Checkout-Service sowie ein mehr als leckeres Frühstücksbuffet zu einem wirklich fairen Preis. Um die Stadt zu erkunden, ist das Motel One am Hackeschen Markt für uns die erste Wahl.

An welchen Ecken haltet Ihr Euch die meiste Zeit auf?

An welchen Ecken haltet Ihr Euch die meiste Zeit auf?

Einerseits versuchen wir, die größten Touristenfallen zu meiden, andererseits sind wir selbst nach so vielen Berlin-Reisen natürlich selbst immer noch Touris. Wir laufen gerne die Torstraße in Mitte entlang – auch weil ein Besuch bei Soto, No.74 und Firmament Pflicht ist –, gehen durch Prenzlauer Berg und erkunden Friedrichshain und Kreuzberg. Haben wir schon erwähnt, dass Berlin wirklich groß ist?