Sneaker Zimmer
 

Sneaker City Guide – Los Angeles

Willkommen in unserem City Guide –  Los Angeles

Wir lassen alle Klischees über Los Angeles ganz einfach außen vor. Zumindest haben wir uns das fest vorgenommen. Man hat dieser Stadt schließlich bereits so viele Überschriften und zum Teil falsche Stempel aufgedrückt, da ist jede weitere Wiederholung unsererseits überflüssig. Viel wichtiger erscheint uns, dass es hier weit mehr als Hollywood-Kitsch und gutes Wetter zu erleben gibt. Die Stadt ist so vielfältig wie ihre Bewohner. Dabei recht die Bandbreite von den weltberühmten Stränden in Santa Monica und Malibu – beide Orte rechnen wir großzügig mal zu Los Angeles – über das entspannte Los Feliz bis hin zum Hypebeast-Paradies Fairfax. Downtown, La Brea, Silver Lake, Koreatown, Melrose, Beverly Hills – wie soll man L.A. nur gerecht werden? Eine Reise in diese Stadt macht aus uns garantiert Widerholungstäter.

 

Stores
  • Jcrew

    189 Grove Drive, Space G-10, Los Angeles, CA 90036

  • Blends

    725 S Los Angeles St, Los Angeles, CA 90014, USA

  • Opening Ceremony

    451 N La Cienega Blvd, West Hollywood, CA 90048, USA

  • DOM

    700 N Fairfax Ave, Los Angeles, CA 90046

  • Adidas

    8009 Melrose Ave, Los Angeles, CA 90046, USA

  • Drip La

    6376 Hollywood Blvd, Los Angeles, CA 90028, USA

  • The Hundreds

    7909 Rosewood Ave, Los Angeles, CA 90048, USA

  • DOPE

    454 N Fairfax Ave, Los Angeles, CA 90036, USA

  • Stussy

    112 N La Brea Ave, Los Angeles, CA 90036, USA

Sneaker Stores
Food Guide - Food, Drinks
Survival Guide Los Angeles
 Welche Viertel sind Eure Favoriten?

Welche Viertel sind Eure Favoriten?

Schon diese Frage ist angesichts der Dimensionen dieser Stadt kaum zu beantworten. Wir versuchen es dennoch. Wer an Streetwear, Sneaker bezogenen Themen, Sneaker-Stores und vielen Food Spots interessiert hat, dem würden wir unbedingt ein Besuch des recht zentral gelegenen Fairfax Districts empfehlen. Wir haben dort auch gewohnt, was eine gute Wahl war, kommt man von dort doch vergleichsweise schnell (in L.A.-Kategorien) in andere Stadtteile. Trotz Hipster-Alarm haben wir uns auch in Silver Lake mit seinen vielen kleinen Stores und Cafés sehr wohl gefühlt. Noch ruhiger geht es in Los Feliz zu. Hier ist man von den Touristenmassen in Hollywood sehr weit weg. Zum Ausgehen und Party machen ist Koreatown eine gute Wahl (und natürlich für asiatisches Essen).
 Unsere Hotelempfehlung - Los Angeles

Unsere Hotelempfehlung - Los Angeles

Los Angeles ist keine günstige Stadt. Das gilt für’s Essen, für Airbnb-Wohnungen und auch für Hotels. Eine Empfehlung, wenn Ihr im Bereich Fairfax/Melrose wohnen möchtet, ist das Palihotel Melrose. Frühes Buchen lohnt sich. Die Zimmer sind gut ausgestattet, sauber, nicht zu klein und das Personal überaus hilfsbereit. Zudem ist die Lage aus unserer Sicht fast unschlagbar. Wir würden daher jederzeit wiederkommen. Wer den günstigsten Tarif wählt und bei den Daten etwas flexibel ist, findet hier Zimmer ab 140 Euro pro Nacht. Mit dem „The Hart and the Hunter“ bietet das Palihotel auch ein erstklassiges Brunch/-Lunch-Restaurant.
Wie schlimm ist der Verkehr?

Wie schlimm ist der Verkehr?

Man hört ja geradezu apokalyptische Berichte über die angeblich dauerverstopften Straßen in LA. Wir würden eher sagen, dass der Verkehr nicht schlimmer oder weniger schlimm als in vergleichbaren Großstädten ist. Wer zur Rush Hour nach Downtown will, kommt natürlich eher in Schrittgeschwindigkeit vorwärts. Wir würden ohnehin empfehlen, bei Ausflügen flexibel zu sein und diese von der aktuellen Verkehrslage abhängig zu machen (Google Maps sei Dank ist das ja nicht allzu schwer). Das Busnetz ist recht gut ausgebaut und wer keine Lust auf Selberfahren hat, der kann sich auch auf Dienste wie Uber oder Lyft verlassen. Diese sind eine günstige Alternative zum Mietwagen und praktisch überall binnen weniger Minuten verfügbar. Noch dazu entfällt in diesem Fall das teure Valet Parking. Kostenfreie Parkplätze sind auch in LA eher die Ausnahme.
Enttäuschungen und Geheimtipps

Enttäuschungen und Geheimtipps

Reden wir nicht lange drum herum: Die besten Tage hat Hollywood offensichtlich hinter sich. Auch wenn ein Besuch des weltberühmten Walk of Fame oder des Dolby Theatres scheinbar zum Pflichtprogramm jedes Touristen gehören, kann man sich beides eigentlich schenken. Natürlich gibt es auch in Hollywood spannende Ecken (zum Beispiel die Hidden Bar „Good Times at Davey Wayne’s), doch viele Teile sind inzwischen ziemlich heruntergekommen. Gleiches gilt für Teile des legendären Sunset Boulevards, der quer durch die Stadt verläuft. Nicht verpassen sollte man ein Dinner im Trois Mec, eine Fahrt durch die Hollywood Hills, das Canter’s Deli (24 Stunden geöffnet), die Rooftop-Bar im Ace Hotel Downtown und einen Drink im The Walker Inn. Unsere Store-Highlights waren die D.O.M. Gallery und Round Two.
Stadtplan

Send this to a friend