Sneaker Zimmer
 

Drop Weekly (39/2017) – RBW x Reebok, Yeezy Boost 350 Blue Tint, adidas UltraBoost Lux, Jägermeister x Kangaroos

Drop Weekly (39/2017) – RBW x Reebok, Yeezy Boost 350 Blue Tint, adidas UltraBoost Lux, Jägermeister x Kangaroos

Gefeiert hat Nike den 30. Geburtstags seines Klassikers Air Max 1 in den vergangenen Monaten mit vielen starken Releases, Retros und Neuauflagen. Bis auf wenige Ausnahmen (wir denken hier an die letzten Jewel-Drops) konnten uns diese allesamt überzeugen. Nike hat offenbar aus der Kritik und Fehlern der Vergangenheit gelernt. Wir sind gespannt, ob auch die beiden heute erschienenen Air Max 1 an diese starke Serie anknüpfen können. Sowohl der Obsidian als auch der Aqua gehören ganz klar zu den besten AM1-Colorways. Auch wenn in vielen Stores schon die gängigen Größen ausverkauft sind, so finden sich hier und da durchaus noch Restpaare. Es lohnt sich daher, auch mal auf Everysize vorbeizuschauen und dort nach Eurer Größe zu suchen. Vom Aqua gibt es noch direkt bei Nike und bei Solebox einige Paare.

Drop Weekly

Habt Ihr auch keinen Bock mehr auf tristes graues Winterwetter? Dann geht es Euch wie uns. Bei der Bekämpfung der Winterdepressionen helfen Nike mit ihrem farbenfrohen „Pony Hair Pack“, das Ihr ab sofort bei BM+ bestellen könnt. Neben einem ganz starken Wmns Air Max 95 LX, den wir Euch schon im letzten Weekly vorgestellt haben und der uns rein farblich an einen gewissen Sully erinnert, gehören auch noch ein Air Max 90 und ein Air Max Jewell zum Pack. Letzterer ist sicherlich die etwas dezentere Wahl. Also Ladies, worauf wartet Ihr noch?

Drop Weekly

Wir können uns noch dunkel an so manchen Jägermeister-Exzess in unserer Jugend erinnern (jetzt bloß keine Witze über unser Alter). Die Begegnung mit dem Kultgetränk endete nicht immer so harmlos wie wir uns das gewünscht hätten. Doch man muss auch verzeihen können und was wäre dafür besser geeignet als ein Jägermeister-Sneaker? Richtig gelesen! KangaRoos und Jägermeister hatten die Idee, für eine wirklich ungewöhnliche Paarung. Nachdem man bei KangaRoos aber schon mit dem Kettensägenhersteller Stihl eine Collabo herausgebracht hatte, dürfte dieses Projekt eigentlich nicht mehr überraschen. Der Jägermeister-Sneaker ist ein echtes Qualitätsprodukt „Made in Germany“. Beim Upper kam natürlich bestes Hirsch-Leder zum Einsatz – das lag in diesem Fall ebenso wie die Farbkombination des Ultimate auf der Hand. Die Ferse ziert das goldene Jägermeister-Logo und auf der Zunge findet sich mit der Zahl 56 ein dezenter Hinweis auf die verschiedenen Kräuter des Likörs, dessen Zutaten ansonsten aber streng geheim sind. Erhältlich ist der Jägermeister x Kangaroos Ultimate ab Samstag u.a. bei asphaltgold (Online 14 Uhr), 43einhalb, BM+ und Afew (Instore first).

Drop Weekly

Erst vor wenigen Tagen haben wir Euch in einem Blogpost die adidas NMD CS1 Gore-Tex vorgestellt. Jetzt ziehen Reebok mit der Gore-Tex-Story nach und das noch dazu mit einem Outbrand-Brand wie Raised by Wolves aus Kanada. Dort weiß man bekanntlich, was richtige Outdoor-Apparel auszeichnet und was sie in der (kanadischen) Natur alles aushalten muss. Nimmt man dann noch das Know-how von Gore-Tex hinzu, so kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Wie gut das alles harmoniert, zeigt sich auf dem Classic Leather, der ab Samstag in gleich drei Colorways (weiß, schwarz, blau) als Raised by Wolves-Collab u.a. bei 43einhalb erscheint. Zu den weiteren Highlights der RBW x Classic Leather zählen die eisblauen Außensohlen und die mit RBW-Schriftzug gebrandeten Laces.

Drop Weekly

Über das gesamte Jahr haben uns die verschiedenen Stationen der adidas Sneaker Exchange begleitet. Den Abschluss bilden im Dezember A Ma Manière aus Atlanta und Invincible aus Taiwan. Und tatsächlich hat sich adidas eines der stärksten Doppel für das Grande Finale aufgespart. Sowohl der schneeweiße Ultraboost als auch der schwarz-weiße NMD R1 landen mit ihrer Veredelung von zwei der beliebtesten adidas-Silhouetten bei uns sofort auf einen der ganz vorderen Plätze. Wir sind gespannt, wie sich das Primeknit aus Kaschmir anfühlt. Der vom Cage befreite UltraBoost ist dabei uns persönlicher Favorit, wobei mir zugegeben müssen, dass trotz wir auch dem eleganten NMD R1 trotz der NMD-Überflutung durchaus etwas abgewinnen können. Beide Modelle der Sneaker Exchange sind ab Samstag bei Solebox, TGWO, Summer Store, END, Overkill und Uebervart erhältlich.

Drop Weekly

Den Begriff „Ikone“ sollte man sparsam gebrauchen. Das tun wir. Beim Puma Suede, der es inzwischen auf fast 50 Jahre bringt, muss man aber ganz bestimmt von einer Ikone sprechen. Es gibt schließlich nur wenige Schuhe, die eine ähnliche Geschichte besitzen und deren Einfluss mit dem des Suede vergleichbar ist. Die zeitlose Silhouette wird wohl niemals aus der Mode kommen. Um diesen Teil der eigenen Turnschuh-Historie zu ehren, entschied man sich bei Puma für einen Premium „Made in Japan“ (MIJ)-Release in den LA Lakers-Farben. Auf alle Puma-Liebhaber wartet der MIJ x The Collectors Suede ab Samstag bei Overkill, asphaltgold und END als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk (an sich selbst).

Drop Weekly

Auch das Yeezy-Jahr neigt sich in diesen Tagen seinem Ende entgegen. Das Finale gebührt nach dem Release des grauen Powerphase in der letzten Woche dann aber wieder dem Yeezy Boost 350 v2. Tatsächlich ist der „Blue Tint“ für uns bislang einer der schönsten v2-Colorways. Sein strahlendes Eisblau passt schon perfekt in den verschneiten Winter. Ansonsten bleibt alles beim Alten. Der Online-Release bei adidas am Samstag Vormittag wird wieder mal eine Lotterie, wobei die Chancen gar nicht so schlecht stehen. Wie gewissen Seiten zu entnehmen war, liegt die Limitierung des „Blue Tint“ zwar unter der des „Beluga 2.0“ aber noch immer deutlich über der vieler anderer Yeezy-Releases. Die meisten Stores wie TGWO, Uebervart und Soto haben sich wieder für ein Online-Raffle mit Instore-Pickup entschieden. Wir hoffen, dass möglichst viele von Euch dieses Mal zum Zuge kommen. Dass die Reseller-Preise für den Yeezy Boost 350 v2 inzwischen deutlich zurückgekommen sind, schreckt hoffentlich manch einen Reseller ab.

Drop Weekly

Nach der Vorstellung des UltraBoost 4.0 vor einigen Wochen folgt nun ein Consortium-Release in einer Premium-Ausführung. Bereits der dezente Farbmix des UltraBoost Lux aus einem leicht dreckigen Vintage White-Primeknit und verschiedenen Brauntönen steht dem Running-Modell ziemlich gut. Auf dem Foto des Overkill Shop sieht es zudem danach aus, dass der UltraBoost Lux über eine Zunge aus rauem Wildleder verfügt. Letztlich kommt es vor allem auf das Gesamtbild an und auch das stimmt in diesem Fall. Das Ergebnis ist ein harmonischer, feiner UltraBoost, der bestimmt viele Fans finden dürfte. Auch wir gehören dazu. Der preisliche Aufschlag zu den normalen UltraBoost-Releases ist mit 20 Euro noch vertretbar. Fündig werdet Ihr ab dem 20. Dezember bei TGWO, Uebervart und Summer.

Drop Weekly

Über das, was am 19. Dezember bei Nike als Restock online gehen soll, gab es zunächt einiges an Verwirrung. Grund dafür war der Undefeated Air Max 97, der plötzlich in der Sneakrs-App mit diesem Datum auftauchte. Dabei handelte es sich letztlich um einen Fehler in der App. Tatsächlich wird es vom Undefeated AM97 keinen Restock geben. Dafür bringt Nike an diesem Tag noch mal den AM97 „Silver Bullet“ in ordentlichen Stückzahlen für Männer und gleichzeitig auch als Wmns-Release zurück. Über diesen vielleicht besten AM97-Colorway ist ansonsten alles gesagt. Unserer Meinung darf dieser in keiner ordentlichen Sneaker-Sammlung fehlen.

Drop Weekly

Viele weitere Links zu den Releases dieser Woche findet Ihr wie immer zu gegebener Zeit unter unserem Twitter-Account @sneakerzimmer. Der Drop Weekly-Beitrag enthält Affiliate-Verlinkungen zu verschiedenen Online-Shops.

Bilder: BM+, Kane, Pangea, Solebox, TGWO, Nike, Overkill, adidas

No Comments

Post A Comment

Send this to a friend