Sneaker-Zimmer.de | Drop Weekly Sneaker Zimmer Nike Jordan Asics Reebok adidas
Drop Weekly Sneaker Zimmer Nike Jordan Asics Reebok adidas KicksnCoffee Collabo Limited
26105
single,single-post,postid-26105,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Drop Weekly (12/2017) – Sneakerboy x Wish adidas Sneaker Exchange, Jordan Pure Money, Air Max 97 Golden Bullet

Drop Weekly (12/2017) – Sneakerboy x Wish adidas Sneaker Exchange, Jordan Pure Money, Air Max 97 Golden Bullet

No more parties in LA? Dieses Motto gilt ganz bestimmt nicht für dies size?-Crew. Denn zusammen mit Asics Tiger bringen sie am Freitag das „24 Hours in LA“-Pack an den Start. Dahinter stecken zwei Gel-DS Trainer, die jeweils eine Seite der Millionenstadt bei Tag bzw. Nacht darstellen. Nimmt man es genau, so steht der helle Day-Colorway für Santa Monica und dessen Sandstrände und Art Deco-Fassaden. Die farblichen Highlights in Grün und Türkis nehmen wiederum Bezug auf das Meer und die Palmen an der Strandpromenade. Der dunkle Night-Colorway spielt wiederum mit den Neonlichtern von Downtown LA. Vielleicht weil wir uns jetzt auch so dringend den Sommer herbeiwünschen, gefällt uns die Day-Variante deutlich besser. Das „24 Hours in LA“-Pack ist ab Freitag ausschließlich bei size? erhältlich.

Drop Weekly

Die Weltreise der adidas Consortium Sneaker Exchange bringt in diesem Monat zwei Stores aus weit entfernten Ländern zusammen. Sneakerboy aus Australien (genauer aus Sydney) und Wish aus Atlanta bilden das nächste Duo, das in der Logik der Serie erneut zwei Sneaker gemeinsam gestalten durfte. Tatsächlich haben sich beide für den auf den ersten Blick etwas uninspirierten All White-Look entschieden. Wir müssen da natürlich sofort an den Atmos Gel-Lyte III „Birthday Dinner“ denken. Dennoch versteckt sich sowohl im Climacool 1 als auch im PureBoost noch eine zweite Seite, die erst im Dunkeln sichtbar wird. Dann nämlich leuchten beide dank ihres Glow-in-the-Dark-Effekts, der an einen tödlichen Meeresbewohner, nämlich eine Qualle, erinnern soll. Überraschung gelungen! Das Pack erscheint an diesem Samstag zunächst exklusiv bei Wish und Sneakerboy. Ein weltweiter Release bei Consortium-Stores folgt bereits in der kommenden Woche.Drop Weekly

Der Übergang zu unserem nächsten Kandidaten fällt nach dieser Vorlage ziemlich leicht. Denn auch beim Jordan Brand ist „All White“ die Farbe der Woche. Gemeint ist damit natürlich der AJ IV „Pure Money“. 11 Jahre nach seinem erstmaligen Erscheinen ist der wohl cleanste Jordan-Release bereit für ein Comeback. Etwas Silber, das derzeit ebenfalls wieder sehr angesagt ist, darf beim „Pure Money“ ebenfalls nicht fehlen. 190 Euro werden für die Adult-Variante von Eurem Konto abgebucht. In den Kids-Größen kostet der AJ IV „Pure Money“ laut Nike 140 Euro. Beide AJ IV erscheinen zeitgleich am Samstag Morgen zur gewohnten Zeit (9 Uhr) direkt bei Nike (zeitgleich auch bei TGWO).

Drop Weekly

Auch wenn wir die Zahl der verfügbaren NMDs inzwischen kaum noch nachhalten können, so sticht manchmal doch selbst heute noch ein Release aus dieser Masse heraus. In diesem Fall muss man eher von einem NMD-Doppelpack sprechen. Gemeint ist das „Datamosh Pack“ von Sneakersnstuff. Die beiden NMD_R1 zeichnen sich durch ihr Primeknit-Upper mit einem sehr lauten, auffälligen grafischen Print aus, das an den gleichnamigen Bildeffekt erinnert. Für uns bleibt Primeknit die beste Option für den NMD. Und selbst wenn wir eigentlich etwas dezentere Colorways bevorzugen, so funktioniert das bunte Pixelwirrwarr auf dem NMD_R1 erstaunlich gut. Zum Preis von 179 Euro wird das „Datamosh Pack“ ab Freitag sowohl in allen SNS-Stores als auch online erhältlich sein. Ein Release bei weiteren Stores ist nicht geplant.

Drop Weekly

Eine zweite Chance auf den wirklich wunderschönen Afew x Diadora V7000 „Highly Addictive“ gibt es am Samstag bei einigen Stores außerhalb Deutschlands. Nachdem die neue Afew-Collabo bei unseren Freunden in Düsseldorf schon am Release-Tag ausverkauft war, dürfen alle, die damals kein Glück hatten, es in dieser Woche noch einmal versuchen. Bei Hanon wird der „Highly Addictive“ leider nur über ein Instore-Raffle „verlost“. Sneakers76 wird Restgrößen nach dem Instore-Release um 10 Uhr vormittags online stellen. Wann genau der Sneaker bei weiteren Stores online erhältlich sein wird, werden wir auf Twitter bekannt geben. Für alle Shops gilt, dass die verfügbaren Stückzahlen jeweils recht übersichtlich sein dürften.

Drop Weekly

Bei Animal-Prints kommen meist die üblichen Verdächtigen zum Zuge: Tiger, Leopard oder Panda. Warum nimmt man nicht mal eine Antilope? Das dachten sich wohl auch Footpatrol aus London. Ihre neue Reebok-Collabo auf dem Workout Lo Plus nennt sich „Blackbuck“, womit – Google Translator sei Dank – die braun-schwarze Hirschziegenantilope gemeint ist. Neben Nubuck findet sich dunkles Ponyhaar auf dem Upper. Die weiße Sohle soll wiederum die ebenfalls weißen Beine der Antilope darstellen. Die Ferse schmückt links das Reebok Classics-Logo und rechts die berühmte Gasmaske der Londoner. 95 Pfund soll der „Blackbuck“ kosten, bei dem uns Footpatrol sogar noch eine besondere Überraschung verspricht. Der Online-Verkauf bei Footpatrol startet am Samstag Morgen um 9 Uhr deutscher Zeit.

Drop Weekly

Euch ist es wahrscheinlich auch aufgefallen, dass die Turnschuhwelt in den letzten Wochen vor allem eine Farbe hatte: Silber! Der Air Max 97 „Silver Bullet“ ist derzeit überall, so dass man sich sogar fast an ihm satt sehen könnte (aber nur fast). Nach einer kleinen Verzögerung im Release-Ablauf steht nächste Woche dann auch endlich der goldene Colorway als Neuauflage in den Stores. Ab Donnerstag wird man ihn sowohl bei Nike als auch bei den allermeisten Sneaker-Adressen wie TGWO, 43einhalb und asphaltgold bekommen. Wie schon beim Silver Bullet hat Nike auch bei diesem Release an die vielen weiblichen Fans des Air Max 97 gedacht. Wir wagen mal die Prognose, dass man sich mit einem Kauf nicht allzu lange Zeit lassen sollte. Auf unserem Bild seht Ihr zum Vergleich den Release aus dem Jahr 2010, der sich ebenfalls schon sehr auf seinen neuen Kollegen freut.

Drop Weekly

Es fällt zugegeben manchmal nicht leicht, bei den vielen Events den Überblick zu behalten. Eigentlich ist längst nahezu jedes Wochenende irgendwo irgendwas los. Weder „irgendwo“ noch „irgendwas“ trifft auf die Kicks’n’Coffee zu. Die Stuttgarter-Crew rund um Suppa veranstaltet hierzulande vielmehr einer der ältesten und besten (weil gemütlichsten) Sneaker Conventions überhaupt. Dabei hat tatsächlich alles einmal mit Kicks und Coffee begonnen. Am Samstag von 12 bis 18 Uhr findet im Wizemann (Quellenstraße 7) bereits die nächste und bislang größte Ausgabe auf fast 1000qm (!) statt. „Show Sell Buy“ ist wie immer das Motto der Kicks’n’Coffee, wobei das Treffen und miteinander ins Gespräch kommen vielleicht sogar noch wichtiger ist (alle Infos zum Event findet Ihr auf der FB-Seite). Oder um es in der Sprache der Kids zu sagen: Holt Euren krassen Heat aus der Box und kommt vorbei! Wir schicken ganz liebe Grüße in den Süden an die gesamte Kicks’n’Coffee-Crew!

Drop Weekly

Viele weitere Links zu den Releases dieser Woche findet Ihr wie immer zu gegebener Zeit unter unserem Twitter-Account @sneakerzimmer.

Bilder: size?, Nike, Footpatrol, Afew, SNS

 

No Comments

Post A Comment